Stiftung Sozialwerk St. Georg

Jetzt direkt online spenden!

Bleiben Sie informiert: Unser Stiftungsbrief

Einrichtungen und Angebote suchen

„Snoezelen“ in Schmallenberg

Spenden ermöglichen „Snoezelraum“ in der Lenne-Werkstatt

Das Kunstwort „Snoezelen“ setzt sich aus zwei niederländischen Verben zusammen: „Snuffelen“ steht für das Prinzip der freien Entscheidung und „doezelen“ für Zuwendung und Geborgenheit. Seit September ist dank Ihrer Spenden dieses Snoezeln im neuen, umgebauten und frisch eingeweihten Bereich für Menschen mit Schwerstmehrfach-Behinderung möglich. 


Im neuen Bereich arbeiten Menschen mit erhöhtem Assistenzbedarf – wie Johannes Friebe. „Für diese Beschäftigten ist eine Entspannungsphase zwischen den Arbeitseinheiten ein unbedingtes Muss“, weiß Werkstattleiter Marc Brüggemann und ergänzt: „Der dank der Stiftungsunterstützung nun gut eingerichtete Snoezelraum leistet hier wertvolle Dienste: Das

Snoezelen dient nicht nur der Entspannung, sondern verbessert gleichzeitig die sensitive Wahrnehmung.“ 

In dem angenehm warm temperierten Raum können Johannes Friebe und die anderen Beschäftigten jetzt in ihren Pausen bequem auf einer Liege oder einem Sitzsack liegen oder

sitzen und Lichteffekte betrachten; dabei sind sie umgeben von leisen Klängen und Melodien. „Das Snoezelen steuert und ordnet die Reize, weckt Interesse, ruft Erinnerungen hervor und lenkt Beziehungen“, erläutert Sylvia Brummel, Fachbereichsleiterin der Werkstatt für Menschen mit Autismus der Lenne-Werkstatt, und unterstreicht: „Das Snoezelen soll immer Wohlbefinden erzeugen.“ In der ruhigen Atmosphäre würden den Menschen so Ängste genommen. „Sie können sich geborgen fühlen“, so Brummel.

IMG 0055-TOP
Wassersäule und Lichtvorhang haben eine beruhigende Wirkung auf Johannes Friebe.

Projektoren und andere Lichtquellen erzeugen verschiedene visuelle Effekte. Wassersäule, Farbdrehscheibe und Effekträder bilden dabei ein Gesamtkonzept der Entspannung, das die Mitarbeitenden ganz auf die Bedürfnisse der Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf abgestimmt haben. Dank eines „Aromastroms“ ist der Raum zudem von wohlriechenden Düften durchflutet. 

Johannes Friebe jedenfalls hat sich heute sehr wohl gefühlt im Snoezelraum: „Ich könnte das jeden Tag machen.“ Und länger wollten wir ihn beim Snoezelen dann auch nicht stören. 

Liebe Leserin, lieber Leser,

unsere Stiftung hat den Snoezelraum dank vieler Spenden mit insgesamt rund 4.800 Euro gefördert, darunter zum Beispiel 

  • Farbrad mit Motor: 20 €
  • Aromastrom: 50 €
  • Faseroptik-Glasfaserstränge: 750 €
  • Snoezelen-Wasser-/Blasensäule: 1.680 €

Bitte unterstützen Sie unsere Stiftung, damit wir noch weitere Snoezelen-Räume für Menschen mit Schwerstmehrfach-Behinderung einrichten können. Ganz herzlichen Dank!

IMG 0058-TOP
Für ein paar Minuten die Pause in einem schneebedeckten Wald genießen: Ein Projektor zaubert unterschiedliche Bilder an die Wand des neuen Snoezelraums.

Spenden Sie jetzt online – herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Hilfe für Menschen von nebenan

Wir unterstützen die Arbeit mit Menschen mit Behinderung im Sozialwerk St. Georg: Zur NRW-Karte

Bitte teilen Sie ein Stück von Ihrem Glück und helfen uns zu helfen!
Herzlichen Dank.

Stiftung Foto Startseite neu

Spenden

Jetzt sicher online spenden

Spendenkonten:

Stiftung Sozialwerk St. Georg
Bank im Bistum Essen eG
IBAN DE76 3606 0295 0010 2210 13
BIC GENODED1BBE

oder

Stiftung Sozialwerk St. Georg
Volksbank Bigge-Lenne eG
IBAN DE50 4606 2817 0015 0017 00
BIC GENODEM1SMA


Danke für Ihre Spende!